Über uns


Frank Günzel

Einrichtungsleiter

seit 1991 im Spielhaus

Desiree Schmidt

Sozialpädagogin

seit 2015 im Spielhaus

Gunnar Meikstat

Erzieher

seit 2015 im Spielhaus



das Projekt


Das Projekt SPIELHAUS ist eine Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung. Das bedeutet Heranwachsende von 10 - 16 Jahren können das Haus wochentags nach der Schule aufsuchen, um dort ihre Freizeit zu verbringen, Freunde treffen und einen Ort haben, wo sie sich komplett in ihrer Persönlichkeit entfalten können und im direkten Bezug einen Ansprechpartner und Begleiter zu Rat ziehen können. Dies geschieht kostenfrei und auf freiwilliger Basis. Unsere Einrichtung bietet ALLEN Kindern eine offene Tür an. Kein Kind oder Jugendlicher wird aufgrund seiner Herkunft, seines Denkens oder Persönlichkeit von uns abgelehnt - im Gegenteil - die Unterschiede und Vielfalt der Besucher charakterisieren das Haus und unsere gesamte Arbeit mit und am Heranwachsenden.

Das Haus und der Garten bieten und ermöglichen den Kindern und Jugendlichen eine riesen Auswahl zur Freizeitgestaltung. In allen Prozessen steht die Selbstständigkeit des Heranwachsenden, die Teilhabe an der Gesellschaft sowie den Einstieg in das Ausbildungs- und Berufsleben in den Vordergrund, jedoch(!) verbunden mit Freude und Spaß am Leben, den erreichten Zielen und das Festlegen von neuen erreichbaren Zielen.

 

Durch die vielfältigen und von den Jugendlichen ausgewählten Ferienangeboten ermöglichen wir ihnen den Ausgleich zum Alltag und dem Schulstress. In den Ferienfahrten erleben und erfahren sie durch die eigenen erlebten und gesehen Erfahrungen sich, die Umwelt und das Leben kennen.

 

 

Es gibt nichts, was ein Kind nicht werden kann, wenn es erstmal eines sein durfte:

Kind, einfach nur Kind!

unser Träger


Technik, Jugend, Freizeit, Bildung.


Diese Vielfalt verknüpft die Technische Jugendfreizeit- und Bildungsgesellschaft (tjfbg) gGmbH. In deren Projekten wird aus Naturwissenschaft und Technik ein Erlebnis. Das pädagogisches Wissen und die langjährige Erfahrung in der Jugendhilfe wird auch in Schulen sowie in die Aus- und Fortbildung von Fachkräften eingebracht. Immer mit dem Ziel:   Begeistern und Bilden!

 

Das Bestreben, die Themen Technik, Jugend, Bildung und Freizeit miteinander zu verknüpfen. Das tun wir als anerkannter Träger der freien Jugendhilfe des Landes Berlin seit 1991. Mit dem Ziel, den Bildungs- und Lebensweg aller Menschen mit positiven Impulsen zu begleiten. In Berlin und bundesweit setzt die Tjfbg erfolgreich vielfältige Projekte und altersübergreifende Bildungs- und Beratungsangebote um.

 

Ganz nah dran an Naturwissenschaft und Technik

 

Im Mittelpunkt der Arbeit stehen dabei das praxisnahe Erleben von Naturwissenschaft und Technik verbunden mit sozialpädagogischen Anliegen. Sowohl in den außerschulischen Bildungsangeboten für Kinder und Jugendliche, wie auch im Rahmen der Arbeit an Schulen.

Als Träger der Fachschule für Sozialpädagogik bildet die Tjfbg beispielsweise staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher aus oder vermittelt erste berufspraktische Erfahrungen im Rahmen der Freiwilligendienste. Immer mit dem Ziel, unser Wissen und unsere Erfahrungen zu teilen, um anderen Menschen Bildungs- und Berufschancen zu eröffnen.

 

weiter Informationen hier...